Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg





Dr.-Johann-Maier-Straße 5, 93049 Regensburg
Tel.+ 49 (0)941 29714-0, info@kog-regensburg.de
Di-So 10-17 Uhr, Do 10-20 Uhr, 6 € / 4 € ermäßigt
Logo: Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg
STIFTUNG KUNSTFORUM OSTDEUTSCHE GALERIE
KERNAUFGABE

Getragen wird das Kunstforum Ostdeutsche Galerie von einer gleichnamigen Stiftung, die 1966 auf der Grundlage des Kulturparagraphen im Bundesvertriebenen- und Flüchtlingsgesetz (§ 96 BVFG) gegründet wurde. Als Träger der Stiftung fungieren heute die Bundesrepublik Deutschland, die Stadt Regensburg und der Freistaat Bayern. Die Stiftung wird durch zwei Gremien repräsentiert.

Inhaltlich beschäftigt sich die Stiftung mit dem Werk bildender Künstlerinnen und Künstler, die aus den historischen deutschen Ostgebieten und den einstigen deutschen Siedlungsgebieten im östlichen Mitteleuropa und in Südosteuropa stammen, dort tätig sind/waren oder sich mit ihrer Arbeit diesen Gebieten besonders verpflichtet fühlen. Die Arbeit dieser Künstlerinnen und Künstler soll maßgebend innerhalb der deutschen und europäischen Kunstentwicklung sein. Innerhalb der deutschen Museumslandschaft ist das KOG die einzige Institution, die die Geschichte der Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart aus dieser Perspektive beleuchtet. Mit seinen vielfältigen Projekten und grenzüberschreitenden Kooperationen leistet das KOG einen wesentlichen Beitrag zur kulturellen Verständigung zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarländern.