Veranstaltungen

Führung am Internationalen Museumstag mit Dr. Agnes Tieze, Direktorin

Dauer: 30 Min
Teilnahme kostenlos

Die Online-Führung findet auf der Plattform Cisco Webex statt.

Eine Anmeldung ist zurzeit nicht mehr möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Die malerischen Dünenlandschaften an der Ostsee haben es den Künstlern angetan. Max Pechstein entdeckte 1909 die Kurische Nehrung für sich. Seither verbrachte er wiederholt die Sommermonate auf dieser Halbinsel in Nidden (heute Nida, Litauen). Hier konnte er in Ruhe und in Verbundenheit mit der Natur seine Kunst weiterentwickeln. Die einzigartige Landschaft empfahl er auch Karl Schmidt-Rottluff, seinem Kollegen der Künstlergruppe „Brücke“. Anfang der 1920er Jahre mussten sie sich allerdings aufgrund der politischen Entwicklungen einen neuen Ort der Inspiration suchen. Sie fanden ihn knapp 400 Kilometer weiter westlich, ebenfalls an der Ostseeküste am Lebasee (heute Jezioro Łebsko, Polen).

Bei der Online-Führung zeigt Direktorin Dr. Agnes Tieze Werke der beiden Meister des deutschen Expressionismus aus dem Themenraum „Orte der Inspiration“ in der Dauerausstellung des Museums. Sie führen Pechsteins und Schmidt-Rottluffs ausdrucksstarke Maltechnik vor Augen, verraten aber auch einiges über das Leben der Künstler.

Inspiration an der Ostsee. Mensch und Natur. Max Pechstein und Karl Schmidt-Rottluff

Mit freundlicher Unterstützung von