Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg





Dr.-Johann-Maier-Straße 5, 93049 Regensburg
Tel.+ 49 (0)941 29714-0, info@kog-regensburg.de
Di-So 10-17 Uhr, Do 10-20 Uhr, 6 € / 4 € ermäßigt
Logo: Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg


5. Oktober 2018 bis 13. Januar 2019

Eröffnung der Ausstellung: Donnerstag, 4. Oktober, 19 Uhr

Der Name Paul Holz (1883–1938) wird von Kennern in einem Atemzug mit Paul Klee, Wassily Kandinsky, Josef Hegenbarth oder auch Alfred Kubin genannt. In virtuosen Federzeichnungen hielt Holz bevorzugt Bauern- und Zirkusszenen fest, die seinen schonungslosen und zugleich sensiblen Blick auf das menschliche Leben widerspiegeln.

Anlässlich seines 80. Todestages stellt die Ausstellung den Zeichner, seine künstlerischen und literarischen Inspirationsquellen sowie Kontakte zu Künstlerkollegen vor und präsentiert erstmals zwei große Museumsbestände in einer Schau: die komplette Holz-Sammlung des Kunstforums Ostdeutsche Galerie in Regensburg sowie die Highlights der Akademie der Künste Berlin – zusammen etwa 100 Werke, die einen hochkarätigen Einblick in das Schaffen von Holz bieten. In der Zusammenschau mit Arbeiten von Alfred Kubin, Käthe Kollwitz, George Grosz, Josef Hegenbarth und anderen Zeitgenossen erweist sich Holz als Künstler, der sich mit diesen messen konnte.

Paul Holz, Fleischer am Ladentisch, [um 1928], Feder, Tusche auf Zeichenblockpapier, Akademie der Künste, Berlin,
Foto: Akademie der Künste, Berlin


Unter dem Motto „Woher kommen wir, wohin gehen wir?“ lädt die neue Auswahl der Sammlung zu einer Reise durch Zeit und Raum ein. Der Rundgang führt den Besucher durch über 200 Jahre Kunst und Geschichte und zugleich – im Sinne des Stiftungsauftrags des Museums – an verschiedene Orte: Es sind Stätten historischer Ereignisse, Städte des künstlerischen Austausches wie Danzig und Königsberg mit ihren Kunstakademien oder Prag als Zentrum der Prager Sezession. Ferner geht es um Landschaften der Inspiration, die die Künstlerinnen und Künstler in Italien, in der Schweiz sowie insbesondere an der Ostseeküste fanden und festhielten. Die Darstellungen fiktiver Orte in Traum- und Alptraumszenen schöpfen hingegen aus inneren Bildern und Visionen. Dem roten Faden folgt der Blick auf die Breslauer Malerschule und das damit zusammenhängende Kunstschaffen der sogenannten Goldenen Zwanziger Jahre im Osten der Weimarer Republik und auch über deren Grenze hinaus. Eine Gegenüber-
stellung von Werken deutscher, tschechischer, russischer und polnischer Künstler zeigt den Austausch zwischen Ost und West, der auch durch den Eisernen Vorhang nicht unterbunden wurde.


„Kunst aus dem östlichen Europa
vor 1945 und danach“

„Kunst aus dem östlichen Europa vor 1945 und danach“ lautet der Titel des neuen Katalogs, der die über 100 Werke aus der im letzten Herbst eröffneten Schausammlung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie vorstellt. Die Publikation folgt dem Konzept der Dauerausstellung. Sie begleitet den Besucher auf einer kunst- und kulturgeschichtlichen Zeitreise zwischen Breslau, Danzig, Königsberg und Prag mit einem Abstecher an die Ostseeküste sowie ans Mittelmeer.
Der Katalog, erschienen im Wienand-Verlag, ist im Anschluss an die kostenfreie Kurzführung zu einem Sonderpreis von 23,00 Euro erhältlich.


AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 21.10., 15 Uhr
Führung durch die Ausstellung „Der Zeichner Paul Holz“
3 € + Eintritt
-------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 24.10., 13 Uhr
Mittagspause im Museum. Freie Kurzführung: „Der Zeichner Paul Holz“
6 / 4 € Eintritt
-------------------------------------------------------------------

Sonntag, 28.10., 14 Uhr
Führung durch die Schausammlung „Auf tschechischen Spuren“
Mit PhDr. Gabriela Kašková, Kunsthistorikerin
3 € + Eintritt
-------------------------------------------------------------------

Sonntag, 28.10., 15 Uhr
Führung durch die Ausstellung „Der Zeichner Paul Holz“
3 € + Eintritt
-------------------------------------------------------------------

So 28.10., 15 Uhr
Mit Führung durch die Schausammlung „Po ceských stopách“
PhDr. Gabriela Kašková, Kunsthistorikerin, in Tschechischer Sprache
3 € + Eintritt
-------------------------------------------------------------------

Dienstag, 30.10. und Mittwoch, 31.10., 10 bis 12 Uhr
Herbstferien-Workshop für 6- bis 9- Jährige:
Getier auf Papier

Anmeldung: 0941 29 714 0 oder info@kog-regensburg.de
-------------------------------------------------------------------

Dienstag, 30.10. und Mittwoch, 31.10., 14 bis 17 Uhr,
Herbstferien-Workshop für 9- bis 14-Jährige:
Manege frei

Anmeldung: 0941 29 714 0 oder info@kog-regensburg.de
-------------------------------------------------------------------