Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg





Dr.-Johann-Maier-Straße 5, 93049 Regensburg
Tel.+ 49 (0)941 29714-0, info@kog-regensburg.de
Di-So 10-17 Uhr, Do 10-20 Uhr, 6 € / 4 € ermäßigt
Logo: Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg


MIT KUNST UND KREATIVITÄT
FÜR DAS GANZE LEBEN LERNEN

Kunst inspiriert. Besonders Originalkunst im Museum ist spannend. Sie lädt ein, bisher Fremdes und Unbekanntes an einem ungewöhnlichen Ort kennen zu lernen, und regt an, selbst künstlerisch tätig zu werden. Kunst vermittelt wertvolle ästhetische Erfahrungen, stärkt das Selbstbewusstsein und fördert die Toleranz. Schlüsselqualifikationen, wie Aufmerksamkeit, genaues Betrachten, die Disziplin, bei einer Sache zu bleiben und sie zu beenden - das sind nur einige Eigenschaften, die man durch Kunst und Kunstbetrachtung lernen kann.
Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie als Ihr Partner lädt Lehrer und Schüler aller Klassenstufen und verschiedener Fächer ein, den Unterricht ins Museum zu verlegen.

SCHULE UND MUSEUM

Programme zur neuen Schausammlung

Unter dem Motto „Woher kommen wir, wohin gehen wir?“ lädt die Dauerausstellung im KOG zu einer Reise durch 200 Jahre Kunst- und Kulturgeschichte in Mittel-, Ost- und Südosteuropa ein. Die Präsentation umfasst 130 Gemälde und Skulpturen, darunter Werke prägender Künstlerpersönlichkeiten wie Käthe Kollwitz, Oskar Moll oder Markus Lüpertz. Sie gibt einen Überblick über stilistische Entwicklungen und künstlerische Traditionsstränge. Zugleich werden kulturgeschichtliche Themen vor Augen geführt, die für Deutschland sowie den gesamten mittel- und osteuropäischen Raum grundlegend sind. Neben historischen Aspekten ergeben sich zahlreiche Anknüpfungspunkte für aktuelle Fragen.

Unsere Programme für Schulklassen bieten verschiedene Möglichkeiten, den Kunstunterricht, aber auch den Geschichts- und Deutschunterricht durch kreative Auseinandersetzung mit den Originalen zu ergänzen. Die Programme sind so konzipiert, dass eine Lehrplananbindung für verschiedene Schularten möglich ist. Die Programme für Kindergartenkinder bringen die Kunst auf spielerische Art nahe und regen dazu an, sie mit allen Sinnen zu begreifen.

Kunst
- Den Künstlern über die Schulter schauen (Grundschule)
- Ganz schön knallig. Farbexpressionen (Grundschule)
- Tierisch unterwegs (Grundschule)
- Die Zeit(Grundschule)
- Quer durch Europa. Von der Ostsee bis ans Mittelmeer
  (Grundschule)

- Raum: 3D in 2D (Mittelschule, Realschule, Gymnasium)
- Mensch: Figur (Mittelschule, Realschule, Gymnasium)
- Mensch: Porträt (Mittelschule, Realschule, Gymnasium)
- Die Farbe gibt den Ton an (Mittelschule, Realschule,
  Gymnasium)
- Alle Hände im Spiel (Mittelschule, Realschule,
  Gymnasium)

Geschichte
- Welche Goldenen Zwanziger? (Grundschule, Mittelschule,
  Realschule, Gymnasium)
- Woher kommen wir, wohin gehen wir?(Mittelschule,
  Realschule, Gymnasium)
- Was ist Deutsch? (Mittelschule, Realschule, Gymnasium)
- Wo ist Heimat? (Mittelschule, Realschule, Gymnasium)

Literatur
- Welche Verwandlung? Kafka und Prag (Realschule,
  Gymnasium)
- Bilder erzählen Geschichten. Kreatives Schreiben
  (Realschule, Gymnasium)

Bei fragen Sie sich bitte an:
g.kaskova@kog-regensburg.de

--------------------------------------------------------------------


Programme zu den Sonderausstellungen

Schlachter des guten Gewissens. Der Zeichner Paul Holz

In virtuosen Federzeichnungen hielt Paul Holz (1883-1938) bevorzugt Bauern- und Zirkusszenen fest, die seinen schonungslosen und zugleich sensiblen Blick auf das menschliche Leben widerspiegeln. Die Ausstellung präsentiert an die 100 Blätter des Zeichners. Eine Gegenüberstellung mit Werken von Max Beckmann, George Grosz, Erich Heckel, Käthe Kollwitz, Alfred Kubin oder Ludwig Meidner zeigt, dass Paul Holz sich mit diesen namhaften Zeitgenossen durchaus messen kann.

Menschliches. Porträtdarstellungen (Mittelschule, Realschule, Gymnasium)
Bezeichnend für Paul Holz sind seine ausdrucksstarken Porträts. Der Vergleich mit weiteren Arbeiten seiner Künstlerkollegen, die zum Teil dieselbe Person dargestellt haben, zeigt die Bandbreite an Möglichkeiten, wie man an das Thema Porträt herantreten kann.
Technik: Zeichnung, nach Absprache auch Tusche/Feder sowie weitere Malmittel

In der Manege. Grundschule
Viele von Paul Holz` Zeichnungen beziehen sich auf das Zirkusmilieu. Seine Darstellungen von Tieren, Akrobaten und Musikanten, oft mit Feder und Tusche festgehalten, inspirieren die eigene Vorstellungskraft. Die Schülerinnen und Schüler können einzeln arbeiten und falls gewünscht die angefertigten Szenen collageartig in eine gemeinsame Zirkusmanege einfügen.
Technik: nach Absprache verschiedene Malmittel (Bleistift, Fineliner, Rohrfeder, Ölkreiden)

Kosten
Kurse mit praktischem Teil (Kunst), 120 Minuten: 4,50 Euro
alle weiteren Kurse, (Geschichte, Literatur), 90 Minuten: 4,00 Euro
Führung, 60 Minuten: 2,50 Euro
Eintritt frei, Führungsgebühr pro Schüler/Kind, freier Eintritt für Begleitpersonen

Unsere Museumspädagoginnen
Isabell Stein M.A., Sonja Konen M.A., Claudia Lermer M.A., Nadja Schwarzenegger B.A. und Karla Volpert

Anmeldung für alle Kurse unter Tel. 0941297 14 0 oder info@kog-regensburg.de

Gerne können Sie auch eigenständig die Ausstellung mit Ihrer Schulklasse besuchen. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten.