Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg

Informationen zu Ihrem Besuch

Für den Museumsbesuch gilt aktuell die 2G plus-Regel. Der Museumsbesuch ist für geimpfte und genesene Personen, die keine Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 aufweisen, möglich. Voraussetzung für den Besuch ist ein negativer Schnelltest. Bitte bringen Sie Ihre entsprechenden Nachweis-Dokumente sowie das aktuelle Testergebnis mit. Eine Ausnahme gilt für Kinder bis zum Alter von 12 Jahren und drei Monaten. Diese dürfen das Museum weiterhin ohne Nachweis besuchen und gelten als getestet. 

Während des Besuchs bitten wir, die aktuellen Hygienemaßnahmen zu beachten. Im Museum bitten wir eine FFP2-Maske zu tragen.

Wir freuen uns auf Sie!

Straßenbahn in Prag, Gemälde von Rudolf Alois Watznauer aus dem Jahr 1925

An Art Museum with a Special Focus

The Kunstforum Ostdeutsche Galerie is an art museum with an outstanding collection and a unique focus, namely, on the artistic activity of Eastern Europe. Following the trails of German artists who once lived and worked there, you can plunge into the history of art and discover the stories behind the works. The permanent collection offers such a journey through time and to various historical places. Changing exhibitions also draw attention to art in eastern Central Europe today and examine current issues.

Find out more

Current Exhibitions​​​​​​​

 

Programm

Sat. 4.12.
14:00 - 17:00

Bunt Bedrucktes aus der Experimentier-Werkstatt

Weihnachtswerkstatt für Kinder ab 6 Jahren

 

WorkshopSpecial exhibitionFamilies

Kartoffeln, Luftpolsterfolie aber auch verschiedenes Abfallmaterial lassen sich wunderbar zum Drucken von Mustern verwenden. In der Ausstellung vondem experimentierfreudigen Künstler Sigmar Polke suchen wir uns Inspiration dazu. Bei uns wirs es allerdings weihnachtlich - unter anderem bedrucken wir eigene Karten und Geschenkpapier. 


Workshopinfo

Weihnachtswerkstatt
Bunt Bedrucktes aus der Experimentier-Werkstatt

Sa 4.12., 14 bis 17 Uhr

mit Karla Volpert, Diplompädagogin und Tanja Riebel M.A., Museumspädagoginnen 

für Kinder ab 6 Jahren, max. 12 Kinder

Technik: verschiedene experimentelle Techniken

Kosten: Kinder 25 Euro, Geschwisterermäßigung 2 Euro

Der Workshop ist bereits ausgebucht. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Sun. 5.12.
14:00 - 16:30

Sigmar Polke. Dualismen

Kurzführungen mit Katarina Lidl M.A., Kunsthistorikerin

TourSpecial exhibition

3 Euro + Eintritt
Dauer: 30 Min.
max. 7 Personen

Die erste Führung beginnt um 14 Uhr, weitere folgen im 30-Minuten-Rhythmus. Bitte reservieren Sie vorab einen Platz. Anmelden können Sie sich elektronisch oder unter 0941 29 714 20.

Bitte beachten sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Sigmar Polke (1941–2010) zählt zu den wichtigsten Gegenwartskünstlern Deutschlands. Die Ausstellung „Sigmar Polke. Dualismen“ stellt rund 90 Gemälde, Zeichnungen, Fotografien sowie Objekte und Künstlerbücher vor und bietet einen umfassenden Einblick in das Schaffen des Künstlers seit den 1960er Jahren bis 2009. In seinen Arbeiten hinterfragt der Polke Sehgewohnheiten sowie die Wahrnehmung an sich und experimentiert mit ungewöhnlichen Materialien und Techniken. Vielschichtig, voller Verweise – etwa auf Kunst- und Zeitgeschichte, tiefsinnig und humorvoll zugleich geben seine Werke neue Impulse und laden ein, eingefahrene Sichtweisen und Denkmuster zu überprüfen.

Wed. 8.12.
13:00 - 13:30

Sigmar Polke. Dualismen

Mittagpause im Museum. Kurzführungen mit Tanja Riebel. M.A., Kunsthistorikerin

TourSpecial exhibition

3 Euro + Eintritt
Dauer: 30 Min.
max. 7 Personen

Bitte reservieren Sie vorab einen Platz. Anmelden können Sie sich elektronisch oder unter 0941 29 714 20.

Bitte beachten sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Sigmar Polke (1941–2010) zählt zu den wichtigsten Gegenwartskünstlern Deutschlands. Die Ausstellung „Sigmar Polke. Dualismen“ stellt rund 90 Gemälde, Zeichnungen, Fotografien sowie Objekte und Künstlerbücher vor und bietet einen umfassenden Einblick in das Schaffen des Künstlers seit den 1960er Jahren bis 2009. In seinen Arbeiten hinterfragt der Polke Sehgewohnheiten sowie die Wahrnehmung an sich und experimentiert mit ungewöhnlichen Materialien und Techniken. Vielschichtig, voller Verweise – etwa auf Kunst- und Zeitgeschichte, tiefsinnig und humorvoll zugleich geben seine Werke neue Impulse und laden ein, eingefahrene Sichtweisen und Denkmuster zu überprüfen.

Wed. 8.12.
13:30 - 14:00

Sigmar Polke. Dualismen

Mittagpause im Museum. Kurzführungen mit Tanja Riebel. M.A., Kunsthistorikerin

TourSpecial exhibition

3 Euro + Eintritt
Dauer: 30 Min.
max. 7 Personen

Bitte reservieren Sie vorab einen Platz. Anmelden können Sie sich elektronisch oder unter 0941 29 714 20.

Bitte beachten sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Sigmar Polke (1941–2010) zählt zu den wichtigsten Gegenwartskünstlern Deutschlands. Die Ausstellung „Sigmar Polke. Dualismen“ stellt rund 90 Gemälde, Zeichnungen, Fotografien sowie Objekte und Künstlerbücher vor und bietet einen umfassenden Einblick in das Schaffen des Künstlers seit den 1960er Jahren bis 2009. In seinen Arbeiten hinterfragt der Polke Sehgewohnheiten sowie die Wahrnehmung an sich und experimentiert mit ungewöhnlichen Materialien und Techniken. Vielschichtig, voller Verweise – etwa auf Kunst- und Zeitgeschichte, tiefsinnig und humorvoll zugleich geben seine Werke neue Impulse und laden ein, eingefahrene Sichtweisen und Denkmuster zu überprüfen.

Thu. 9.12.
18:30 - 19:00

Sigmar Polke. Dualismen

Kuratorenführung mit Dr. Verena Hein

TourSpecial exhibition

3 Euro + Eintritt
Dauer: 30 Min.

Bitte reservieren Sie vorab einen Platz. Anmelden können Sie sich elektronisch oder unter 0941 29 714 20.

Bitte beachten sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Sigmar Polke (1941–2010) zählt zu den wichtigsten Gegenwartskünstlern Deutschlands. Die Ausstellung „Sigmar Polke. Dualismen“ stellt rund 90 Gemälde, Zeichnungen, Fotografien sowie Objekte und Künstlerbücher vor und bietet einen umfassenden Einblick in das Schaffen des Künstlers seit den 1960er Jahren bis 2009. In seinen Arbeiten hinterfragt der Polke Sehgewohnheiten sowie die Wahrnehmung an sich und experimentiert mit ungewöhnlichen Materialien und Techniken. Vielschichtig, voller Verweise – etwa auf Kunst- und Zeitgeschichte, tiefsinnig und humorvoll zugleich geben seine Werke neue Impulse und laden ein, eingefahrene Sichtweisen und Denkmuster zu überprüfen.

TSURIKRUFN!

Digitales AsKI-Gemeinschaftsprojekt
zum Festjahr „1.700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“

„Tsurikrufn“ ist jiddisch und bedeutet „erinnern“. Erinnern möchte der Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V. - AsKI im Festjahr 2021 an die vielen jüdischen Bürgerinnen und Bürger, die das kulturelle Leben in Deutschland bereichert haben. Für dieses digitale Gemeinschaftsprojekt haben die Mitgliedsinstitute des AsKI e.V. ihre Archive geöffnet. Sie erzählen auf der Website www.tsurikrufn.de beeindruckende Geschichten von Jüdinnen und Juden, die für ihr Haus eine maßgebliche Rolle gespielt haben. Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie beleuchtet die Biografie von Bedřich Fritta. Das Buch, das er für seinen dreijährigen Sohn gezeichnet hat, war in der Ausstellung "Für Tommy zum dritten Geburtstag in Theresienstadt" im KOG zu sehen.

Mit freundlicher Unterstützung von