Das KOG öffnet wieder!

Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie ist ab dem 9. März 2021 wieder geöffnet. Entsprechend den aktuellen Auflagen bitten wir, dass Sie im Vorfeld einen Termin buchen. Für die Terminvereinbarung steht ab Montag, 8. März, die Servicenummer 0941 29 714 20 zur Verfügung.

Vor Ihrem Besuch nehmen wir an der Kasse Ihre Kontaktdaten zur Dokumentation auf. Im Museum bitten wir eine FFP2 Maske zu tragen und die aktuellen Hygienemaßnahmen zu beachten.

Geöffnet ist täglich außer Montag von 10 bis 18 Uhr. Am Donnerstag ist bis 20 Uhr geöffnet. 

Das Online-Programm für Kinder und Erwachsene findet weiterhin im Online-Meeting-Raum des Museums statt.

Straßenbahn in Prag, Gemälde von Rudolf Alois Watznauer aus dem Jahr 1925

Ein kunstmuseum mit besonderem Fokus

Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie ist ein Kunstmuseum mit einer herausragenden Sammlung und einem einzigartigen Fokus. Dieser liegt auf dem Kunstgeschehen im östlichen Europa. Auf den Spuren der deutschen KünstlerInnen, die hier früher lebten und wirkten, kann man in die Kunstgeschichte eintauchen und die Kunstgeschichten hinter den Werken entdecken. Die Dauerausstellung bietet eine solche Reise durch die Zeit und an verschiedene historische Orte. Wechselnde Ausstellungen lenken den Blick auch auf die heutige Kunst in Ostmitteleuropa und gehen aktuellen Fragestellungen nach.

Mehr zum Museum

VIRTUELLER RUNDGANG DURCH DIE AUSSTELLUNG
Peter Weibel - (Post-)Europa?

Hier können Sie sich auf einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung „Peter Weibel – (Post-)Europa?“ begeben.

 

Peter Weibel, Selbstporträt als Frau, 1967 © Peter Weibel, Foto: Archiv Peter Weibel

Tipp
Online-Workshop "Ideen Werkstatt"


Eine kreative Pause vom Alltag gefällig? Weibels Spielereien mit Worten, Bildern und Gedanken machen Lust, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen und kreativ zu werden.

Museumspädagogin Tanja Riebel stellt zunächst einige Kunstwerke vor – Weibels skurrile Selbstporträts zum Beispiel. Mit ein paar Requisiten „verwandelt“ er sich hier in eine Frau oder gar in einen jungen Hund – natürlich mit Augenzwinkern. Aber es gibt auch weitere Arbeiten, in denen Weibel auf witzige Art Einzelteile in neue Zusammenhänge bringt. Dann geht es an die eigenen Kunstwerke. Tanja Riebel zeigt, wie man mit wenigen Mitteln, die man zu Hause hat, tolle Zeichnungen und Collagen gestalten kann.

Termine: Donnerstag, 11. März und Donnerstag, 25. März, jeweils von 17 bis 19 Uhr.

Info und Anmemeldung

Programm

Do. 11.3.
17:00 - 19:00

Ideen-Werkstatt

Online-Workshop zur Ausstellung "Peter Weibel - (Post-)Europa?"

Online-WorkshopAusstellung

Ihre Gedanken drehen sich zu Hause im Kreis? Lust auf neue Inspiration? Angelehnt an die visionären und innovativen Werke von Peter Weibel werden Sie hier selbst kreativ und bringen frischen Wind in das Homeoffice.

Mit Zeichnung und Collage entwickeln Sie experimentell und spielerisch eigene Bildideen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!


Workshopinfo
Ideen-Werkstatt. Online-Workshop zur Ausstellung "Peter Weibel - (Post-)Europa?"

mit Tanja Riebel M.A., Museumspädagogin
für Erwachsene und Jugendliche (ab 12 Jahre), max. 10 Personen

Kosten: 20 Euro inkl. freier Eintritt ins Museum (nach dem Lockdown)
Material: Prospekte, Zeitungen, Lebensmittelpackungen, alte Bücher, Stifte, Kleber, Schere, A4 Papier (Kopierpapier)

Der Workshop findet auf der Plattform Cisco Webex statt. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Aufforderung zur Zahlung per Vorkasse. Den Link mit den Zugangsdaten sowie den Code für eine Freikarte erhalten Sie nachdem Ihre Zahlung eingegangen ist. Die Anmeldefrist ist der 4.3.2021.

So. 14.3.
11:00 - 11:30

Mit Koggi durchs Museum: Zwischen Schneegestöber und Sonnenschein

Online-Führung für Kinder

Online-FührungKinder und Co.

Koggi ist schon ganz aufgeregt. Unser Museumsmaskottchen kann es kaum erwarten, Euch ein paar seiner Lieblingsbilder zu zeigen! Ihr begleitet ihn in eine geheimnisvolle Winterlandschaft, lasst euch vom bunten Wirbelwind umwehen und zum Schluss gibt es noch ein paar warme Sonnenstrahlen. Und wie soll das funktionieren, wenn das Museum zu ist? Zusammen mit unserer Museumspädagogin Tamara hat sich Koggi etwas überlegt: Über den Bildschirm bringt er die Bilder direkt zu Euch nach Hause!


Info zur Online-Führung für Kinder
Mit Koggi durchs Museum: Zwischen Schneegestöber und Sonnenschein

mit Tamara Hoyer M.A., Museumspädagogin
für 4- bis 8-Jährige und Begleitung, max. 20 Anmeldungen

Die Online-Führung ist kostenfrei.
Material: Wer ein kleines Farbexperiment mitmachen möchte, braucht einen Malkasten, etwas Wasser und einen Pinsel. Stattdessen könnt Ihr aber auch den Finger verwenden.

Die Führung findet auf der Onlineplattform Cisco Webex statt. Bitte reservieren Sie einen Platz über den Anmeldebutton. Die Zugangsdaten sowie Hinweise zur Nutzung und zum Datenschutz erhalten Sie einen Tag vor dem Termin.

Mi. 17.3.
13:00 - 13:30

Peter Weibel – (Post-)Europa? Lovis-Corinth-Preis 2020

Virtuelle Mittagspause im Museum: Online-Führung mit Dr. Agnes Tieze

FührungAusstellung

Dauer: 30 Min
Teilnahme kostenlos

Der virtuelle Rundgang findet auf der Plattform Cisco Webex statt.
Bitte reservieren Sie vorab einen Platz über das Anmeldeformular. Den Link mit den Zugangsdaten sowie die Datenschutzhinweise erhalten Sie einen Tag vor dem Termin.


Als Künstler, Kunsttheoretiker und Kurator sowie als langjähriger Vorstand des Zentrums für Kunst und Medien Karlsruhe (ZKM) prägt Peter Weibel die internationale Szene der Medienkunst.

Es sind die visionären Ansätze, die Auseinandersetzung mit aufkommenden technischen Möglichkeiten und nicht zuletzt die kritische Reflexion politischer und gesellschaftlicher Phänomene, die Weibels Kunst auszeichnen.

Die Ausstellung bietet einen Überblick über Weibels gesamtes Schaffen von seinen Anfängen in den 1960er Jahren bis heute. Neben raumgreifenden Installationen wie „Europa(t)raum“ (1983) oder der Computer-Videoinstallation „Die Vertreibung der Vernunft“ (1993) bieten interaktive Soundinstallationen oder Augmented-Reality-Visualisierungen ein vielschichtiges Sinneserlebnis. Das Titelmotiv der Ausstellung „Brennt das Haus Europa?“ (2020) beschreibt den thematischen Schwerpunkt der Präsentation.

Do. 18.3.
18:00 - 18:30

Für Tommy zum dritten Geburtstag in Theresienstadt

Kuratorenführung mit Dr. Sebastian Schmidt

Online-FührungAusstellung

Dauer: 30 Min
Teilnahme kostenlos

Der virtuelle Rundgang findet auf der Plattform Cisco Webex statt.
Bitte reservieren Sie vorab einen Platz über das Anmeldeformular. Den Link mit den Zugangsdaten sowie die Datenschutzhinweise erhalten Sie einen Tag vor dem Termin.


Die Kabinettausstellung „Für Tommy zum dritten Geburtstag in Theresienstadt“ widmet sich einem einzigartigen Kinderbuch mit einer bewegten Geschichte. Entstanden ist es 1944 im Konzentrationslager Theresienstadt in der damaligen Tschechoslowakei. Der Grafiker und Karikaturist Bedřich Fritta hatte die auf den ersten Blick unbeschwerten Motive für seinen kleinen Sohn gezeichnet. Für Tommy blieb das Buch das einzige Vermächtnis seiner Eltern, die Opfer des NS-Regimes wurden.

Die Ausstellung ist in die Dauerausstellung des Museums integriert. Zu sehen ist das Original des wertvollen Zeitdokuments. Daneben kann man anhand hochwertiger Drucke jede Buchseite einzeln betrachten.

Die Präsentation ist das erste Ausstellungsprojekt von Dr. Sebastian Schmidt, das er als neuer Sammlungsleiter der Grafischen Sammlung am Kunstforum Ostdeutsche Galerie durchführt.

Do. 25.3.
17:00 - 19:00

Ideen-Werkstatt

Online-Workshop zur Ausstellung "Peter Weibel - (Post-)Europa?"

Online-WorkshopAusstellung

Ihre Gedanken drehen sich zu Hause im Kreis? Lust auf neue Inspiration? Angelehnt an die visionären und innovativen Werke von Peter Weibel werden Sie hier selbst kreativ und bringen frischen Wind in das Homeoffice.

Mit Zeichnung und Collage entwickeln Sie experimentell und spielerisch eigene Bildideen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!


Workshopinfo
Ideen-Werkstatt. Online-Workshop zur Ausstellung "Peter Weibel - (Post-)Europa?"

mit Tanja Riebel M.A., Museumspädagogin
für Erwachsene und Jugendliche (ab 12 Jahre), max. 10 Personen

Kosten: 20 Euro inkl. freier Eintritt ins Museum (nach dem Lockdown)
Material: Prospekte, Zeitungen, Lebensmittelpackungen, alte Bücher, Stifte, Kleber, Schere, A4 Papier (Kopierpapier)

Der Workshop findet auf der Plattform Cisco Webex statt. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Aufforderung zur Zahlung per Vorkasse. Den Link mit den Zugangsdaten sowie den Code für eine Freikarte erhalten Sie nachdem Ihre Zahlung eingegangen ist. 

KUNSTKÄSTCHEN
Kunstideen zum Selbermachen

Da aktuell keine Workshops stattfinden können, haben wir für Kinder das KunstKästchen etnwickelt. Es ist eine rote Box mit allem, was sie für eine Kreativstunde zu Hause benötigen. Neben Material finden sie hier auch den Link zum Video mit der Anleitung. Unsere Museumspädagoginnen beschreiben darin Schritt für Schritt, wie sie ihr kleines Kunstwerk gestalten. Ähnlich wie bei den Workshops im Museum gibt es am Anfang eine kleine Geschichte zu einem der ausgestellten Kunstwerke. Mittlwerweile haben wir zwei unterschiedliche Themen: "Schimmel oder Einhorn. Bau Dir Dein Wunschpferd" und "Tape Art. 3-D-Formen im Guckkasten". 

Mit freundlicher Unterstützung von