Datenschutz

Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Sie haben das Recht zu wissen, wann welche Daten erhoben und wie sie verarbeitet werden. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz beachtet werden.

Im Zuge der Weiterentwicklung unseres Webauftritts und der Implementierung neuer Technologien, um unseren Service für Sie zu verbessern, können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich diese Datenschutzerklärung ab und zu erneut durchzulesen.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen

Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Dr.-Johann-Maier-Str. 5
93049 Regensburg
Deutschland
info@kog-regensburg.de
Tel. +49 941 29714-0

www.kog-regensburg.de

Kontaktdaten der behördlichen Datenschutzbeauftragten

Michaela Sturm
Dr.-Johann-Maier-Str. 5
93049 Regensburg
Deutschland
datenschutz@kog-regensburg.de​​​​​​​​​​​​​​
Tel. +49 941 29714-0

www.kog-regensburg.de
 

Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer NutzerInnen grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung eines funktionsfähigen Webauftritts sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich nur nach Einwilligung. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften erlaubt ist.


2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten Ihre Einwilligung als betroffene Person einholen, dient Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, § 3 BDSG als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich ist, dient Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie § 3 BDSG als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt, dient Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO sowie § 3 BDSG als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Kunstforums Ostdeutsche Galerie oder eines Dritten erforderlich und überwiegen Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie § 3 BDSG als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.


3. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Bereitstellung des Webauftritts und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem
  3. Den Internet-Service-Provider
  4. Die IP-Adresse
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Webseiten, die von Ihrem System über unseren Webauftritt aufgerufen werden
  7. Die Website, von der Sie auf unsere Website kommen (Referrer)

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Die IP-Adressen werden dabei anonymisiert abgelegt. Hierzu werden die letzten drei Ziffern entfernt. IPv6-Adressen werden ebenfalls anonymisiert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit Ihren anderen personenbezogenen Daten findet nicht statt.


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO, § 3 BDSG.


3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung des Webauftritts an Ihren Rechner zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit des Webauftritts sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung des Webauftritts und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.


4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung des Webauftritts ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 60 Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden Ihre IP-Adressen gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung des Webauftritts und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb des Webauftritts zwingend erforderlich. Es besteht folglich Ihrerseits keine Widerspruchsmöglichkeit.

Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unser Webauftritt verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf Ihrem Computersystem gespeichert werden. Rufen Sie eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf Ihrem Betriebssystem gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen des Webauftritts ermöglicht.

Wenn Sie unsere Website öffnen, erscheint ein Cookie-Banner. Hier bekommen Sie die Möglichkeit, über die Nutzung weiterer Cookies, die zur Datenanalyse dienen, zu entscheiden. Informationen hierzu erhalten die im Abschnitt Webanalyse durch Google Analytics. Ihre Wahl wird in einem Cookie gespeichert. Beim nächsten Aufruf ist somit Ihre Wahl hinterlegt und das Banner erscheint nicht wieder.


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO, § 3 BDSG.


3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Webseiten für NutzerInnen zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzungsdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzungsprofilen verwendet.
 

4. Dauer der Speicherung

Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert und von dort an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als NutzerIn auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Ihre Daten werden daher so lange gespeichert, bis Sie Ihre Einstellungen ändern. Eine automatische Löschung erfolgt nach einem Jahr.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Bereits gespeicherte Cookies können Sie jederzeit löschen. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unseren Webauftritt deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen des Webauftritts vollumfänglich genutzt werden.

Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, fünf unterschiedliche kostenfreie Newsletter zu abonnieren. Neben dem allgemeinen Newsletter gibt es vier  weitere, die über das Programm für unterschiedliche Zielgruppen informieren: Angebote für Kinder und Familien, Angebote für Grundschulen, Angebote für weiterführende Schulen sowie Workshops für Erwachsene. Als Newslettersystem wird das System kulturkurier.de der data kulturlink ag (Berlin) verwendet.

Zur rechtssicheren und datenschutzkonformen Gestaltung wird hierbei das sog. double-optin Verfahren eingesetzt. Hierbei erhalten Sie als potentielle/er EmpfängerIn zunächst eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach erfolgter Bestätigung wird die Adresse in den Verteiler aufgenommen.

Welche personenbezogenen Daten bei der Bestellung des Newsletters an unseren Dienstleister übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske. Zudem können Sie freiwillig Ihren Namen angeben. Insgesamt werden bei der Anmeldung folgende Daten gespeichert:

  1. E-Mail-Adresse
  2. Datum und Uhrzeit der Registrierung
  3. IP-Adresse des aufrufenden Rechners

Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Ferner könnten AbonnentInnen des Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbezügliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Falle von Änderungen am Newsletterangebot oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte. Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte.

Für das Tracking von Öffnungs- und Klickraten setzt kulturkurier.de im Newsletter sog. tracking codes ein, um das Öffnen der Newsletter und das Aufrufen von Weblinks zu erfassen. Die Erfassung wird dabei in einer pseudoynmisierten Speicherung vorgenommen, indem alle personenbezogenen Daten (z.B. die E-Mail Adresse) durch eine Kennzahl (Pseudonym) ersetzt werden. Dadurch werden keine personenbezogenen Daten zusammen mit den Nutzungsdaten gespeichert, wie der Öffnung der Newsletter oder dem Aufrufen von Weblinks. Ferner ist sichergestellt, dass eine Zusammenführung dieser Daten auch später nicht erfolgen kann.


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten nach der Anmeldung zum Newsletter ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, § 3 BDSG.


3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse dient dazu, den Newsletter zuzustellen.
Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen.

Das Erfassen von Daten und deren pseudonymisierte Speicherung im Rahmen des Tracking ermöglichen uns, eine Statistik über die Öffnungs- und Klickraten zu führen. Diese nutzen wir als Grundlage für die Optimierung unserer Newsletter.


4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre sämtlichen erhobenen Daten werden demnach solange gespeichert, wie Ihr Abonnement des Newsletters aktiv ist.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Einwilligung über die Speicherung Ihrer Daten, die Nutzung Ihrer Adresse für den Versand und das pseudonymisierte Tracking können Sie über einen Link am Ende jedes Newsletters kündigen. Weitere Informationen finden Sie hier: https://kulturkurier.info/kulturnewsletter/

Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserem Webauftritt sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  1. Vorname, Nachname
  2. E-Mail-Adresse


​​​​​​​Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden Ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, § 3 BDSG.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.


4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für Ihre personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.


​​​​​​​5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Buchungsanfragen und Anmeldung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website bietet unterschiedliche Formulare für Buchungsanfragen und Anmeldungen zu unseren Angeboten an. Die Buchungsanfragen können Sie für elektronische Anfragen nutzen, das weitere Buchungsverfahren wird dann von unseren MitarbeiterInnen übernommen. Über die Anmeldeformulare können Sie sich zu Veranstaltungen, Programmen oder zum Museumsbesuch anmelden. Wenn Sie Formulare verwenden, werden die in der Eingabemaske aufgenommenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

Ihre Kontaktdaten

  1. Vorname, Nachname
  2. E-Mail-Adresse
  3. Telefonnummer

Weitere Daten, je nach Formular

  1. Institution/Einrichtung/Firma/Schule (Führungen, Veranstaltungen, Workshops, Museumsbesuch mit Gruppen, Schulprogramme)
  2. Name und Alter des Geburtstagskindes (Kindergeburtstag)
  3. Angaben zu Ihrem Kunstwerk (Kunstsprechstunde)

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung von Anfragen und Anmeldungen verwendet.


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, § 3 BDSG.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Buchungsanfragen und Anmeldungen.
Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch der Formulare zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.


4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für Ihre personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske der Formulare zur Buchungsanfrage und Anmeldung, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn der jeweilige Austausch mit Ihnen beendet ist. Beendet ist der Austausch dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Bearbeitung Ihres Anliegens nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Nutzung der Formulare gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Presseverteiler

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Im Pressebereich unserer Website gibt es die Möglichkeit, sich für den Presseverteiler anzumelden. Bei der Anmeldung werden die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Insgesamt werden bei der Anmeldung folgende Daten gespeichert:

  1. Name, Vorname
  2. E-Mail-Adresse
  3. Medium/Redaktion

Für die Verarbeitung Ihrer Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Die Daten werden ausschließlich für den Versand der Pressemitteilungen verwendet.


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten nach der Anmeldung für den Presseverteiler ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, § 3 BDSG.


3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse dient dazu, Ihnen Pressemitteilungen zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.


4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre sämtlichen erhobenen Daten werden demnach solange gespeichert, wie Ihr Abonnement der Pressemitteilungen aktiv ist.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können das Abonnement des Presseverteilers jederzeit kündigen. Bitte nehmen Sie hierzu per E-Mail Kontakt mit der Mitarbeiterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit auf.

Download von Bilddateien

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Im Pressebereich unserer Website stellen wir Pressebilder zur Verfügung, die Sie herunterladen können. Bevor Sie den Download durchführen, werden folgende Daten abgefragt und an uns vermittelt:

  1. Name
  2. Medium/Redaktion
  3. E-Mail-Adresse

Für die Erhebung Ihrer Daten wird in der Downloadanfrage Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten für den Download von Bilddateien ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, § 3 BDSG.


3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung Ihrer Daten in der Downloadanfrage dient dazu, die Verbreitung der Bilddateien zu überwachen. Mit der Eingabe Ihrer Daten verpflichten Sie sich, die Bedingungen der Nutzung der Bilddateien einzuhalten.


4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre sämtlichen erhobenen Daten werden spätestens drei Monate nach dem Ende der Ausstellung oder des Events gelöscht, auf die sich die Pressebilder beziehen.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Download der Bilddateien ist nur mit Angabe Ihrer Daten möglich. Es besteht folglich Ihrerseits keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

Webanalyse durch Google Analytics und Google Tag Manager

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verwenden Google Analytics zur Analyse von Nutzungsdaten. Der Tracking-Code ist auf unserer Website mit Hilfe des Google Tag Managers eingebunden. Beide Werkzeuge für die Webanalyse werden von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland angeboten. Der Google Tag Manager dient lediglich dazu, Daten an Google Analytics weiterzuleiten und ist somit eine sogenannte cookie-lose Domain. Google-Analytics verwendet Cookies. Diese sind kleine Textdateien, die vom Internet Browser auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Sie ermöglichen eine statistische Analyse Ihrer Nutzung dieses Webauftritts sowie die Anzeige nutzungsbezogener Inhalte. Durch Universal Analytics erfolgt das Erfassen der Daten, Sitzungen und Interaktionen über mehrere Geräte hinweg, indem die Daten einer pseudonymen User-ID zugeordnet werden. So können die Aktivitäten eines Nutzers auch geräteübergreifend analysiert werden.

Die Daten über Ihr Nutzerverhalten werden in der Regel an die Server von Google in die USA übermittelt und dort gespeichert. Da wir für die Erhebung der Daten die Einstellung „anonymizeIp“ verwenden, werden die IP-Adressen zuvor von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Durch das Löschen der letzten 8 Bit der IP-Adressen wird die Personenbeziehbarkeit ausgeschlossen. Es ist nur noch eine grobe Lokalisierung der Daten möglich. Die bei der Analyse ermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Wenn Sie Einzelseiten unseres Webauftritts aufrufen, werden folgende personenbezogene Daten gespeichert:

  1. Gekürzte IP-Adresse des aufrufenden Systems
  2. Die aufgerufene Webseite
  3. Die Webseite, von der Sie auf die aufgerufene Webseite gelangt sind (Referrer)
  4. Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
  5. Die Verweildauer auf der Webseite
  6. Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite
  7. Das Datum und die Uhrzeit des Aufrufs
  8. Das Land, von dem aus der Zugriff auf die Website stattfindet
  9. Die Art des Geräts, mit dem Sie die Seite aufrufen (Computer, Tablet oder Mobilgerät z.B.) 


Über die Datenschutzbestimmungen von Google können Sie sich hier informieren: policies.google.com/privacy. Google LLC hält sich an die Prinzipien des EU-US Privacy Shield-Abkommens, das den Schutz personenbezogener Daten, die aus den EU-Mitgliedstaaten in die USA übertragen, gewährleistet. Informationen zu den Teilnehmern des EU-US Privacy Shield finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/list.


2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Analytics und die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a DSGVO, § 3 BDSG.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die erhobenen personenbezogenen Daten und Informationen verwendet Google, um in unserem Auftrag die Nutzung unserer Website auszuwerten und Reports zu erstellen. Die Auswertung des Surfverhaltens unserer NutzerInnen hilf uns dabei, unseren Webauftritt und seine Nutzungsfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird Ihrem Interesse am Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.


4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. Die maximale Aufbewahrungsdauer ist dabei auf 14 Monate beschränkt.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Ob die entsprechenden Cookies für die Analyse ihrer Nutzungsdaten eingesetzt werden oder nicht, entscheiden Sie im Cookie-Banner. Dieser erscheint, wenn Sie die Website zum ersten Mal aufrufen und ist auch danach jederzeit über eine rote Lasche mit der Bezeichnung „Cookie-Einstellungen“ am unteren Ende der Website aufrufbar. Der Cookie-Banner enthält einen Hinweis auf den Datenschutz und die beiden Optionen „Ablehnen“ oder „Cookies zulassen“. Wenn sie „Ablehnen“ anklicken, wird das Trecking durch Google Analytics blockiert.

Auch wenn Sie Ihre Einwilligung einmal erteilt haben, können Sie der Datenverarbeitung mit Wirkung auf die Zukunft jederzeit widersprechen. Dazu können Sie entweder die „Cookie-Einstellungen“ auf dem unteren Ende der Website aufrufen und das Feld „Ablehnen“ anklicken. Die auf Ihrem Rechner installierten Cookies werden nicht mehr aktiv. Die Verwendung von Cookies auf Ihrem Rechner können Sie auch direkt über die entsprechenden Einstellungen in Ihrem Internetbrowser ändern. So können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können Sie jederzeit löschen. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unseren Webauftritt deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen des Webauftritts vollumfänglich genutzt werden.

 

Nutzung der Social-Media-Dienste

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Im Webauftritt werden die Social-Media-Dienste Facebook, Instagram und Twitter eingebunden. Dies passiert durch eine Verlinkung auf die Seiten der benannten sozialen Netzwerke, die von Dritten betrieben werden. Die Verbindung zu Facebook, Instagram und Twitter erfolgt nach der Betätigung der Schaltfläche, die mit dem Logo oder der Nennung des jeweiligen Anbieters bezeichnet ist. Mithilfe der Schaltflächen mit dem Hinweis „Veranstaltung teilen“ können Sie verschiedene Veranstaltungen teilen und empfehlen. Über die Schaltflächen, die mit „Folgen Sie uns“ bezeichnet sind, werden Sie auf die Facebook- bzw. Instagram-Seite des Kunstforums Ostdeutsche Galerie verlinkt. Auf der Seite der Freunde und Förderer ist ein Link zum Facebook-Auftritt der Freunde und Förderer hinterlegt.


Facebook

Wenn Sie eine Schaltfläche, die mit dem Logo von Facebook oder der Nennung „Facebook“ markiert ist, betätigen, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern des Sozialen Netzwerks facebook.com auf. Dieses wird von der Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland betrieben. Wenn Sie als NutzerIn bei Facebook eingeloggt sind, kann Facebook ihre Aktion Ihrem Facebook-Konto zuordnen.

Wir haben keinen Einfluss auf Inhalt und Umfang der Verarbeitung der Daten, die Facebook bei der Nutzung seiner Plattform erhebt und speichert. Informationen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von Facebook unter www.facebook.com/about/privacy.

Facebook Ireland Limited hält sich an die Prinzipien des EU-US Privacy Shield-Abkommens, das den Schutz personenbezogener Daten, die aus den EU-Mitgliedstaaten in die USA übertragen, gewährleistet. Informationen zu den Teilnehmern des EU-US Privacy Shield finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/list.


Instagram

Über die Schaltflächen mit dem Logo von Instagram oder der Nennung „Instagram“ können Sie innerhalb unserer Website Funktionen und Inhalte des Dienstes Instagram, angeboten durch die Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland, nutzen. Sofern Sie NutzerIn von Instagram sind, kann Instagram Ihre Aktivitäten auf der Website des Kunstforums Ostdeutsche Galerie ihrem Nutzer-Profil zuordnen.

Auf den Inhalt und Umfang der Verarbeitung der Daten, die Facebook bei der Nutzung seiner Plattform erhebt und speichert, haben wir keinen Einfluss. Bitte informieren Sie sich in der Datenschutzerklärung von Instagram: http://instagram.com/about/legal/privacy/.

Facebook Ireland Limited hält sich an die Prinzipien des EU-US Privacy Shield-Abkommens, das den Schutz personenbezogener Daten, die aus den EU-Mitgliedstaaten in die USA übertragen, gewährleistet. Informationen zu den Teilnehmern des EU-US Privacy Shield finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/list.


Twitter

Im Kalender bieten wir die Möglichkeit, einzelne Veranstaltungen über Twitter zu teilen. Wenn Sie eine Schaltfläche mit dem Logo von Twitter betätigen, werden Sie automatisch mit den Seiten von Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA verbunden.  Der Inhalt der Twitter-Schaltflächen wird von Twitter direkt an Ihren Browser übermittelt. Sofern Sie NutzerIn von Twitter sind, kann Twitter Ihre Aktivitäten auf der Website des Kunstforums Ostdeutsche Galerie ihrem Nutzer-Profil zuordnen.

Auf den Inhalt und Umfang der Verarbeitung der Daten, die Twitter bei der Nutzung seiner Plattform erhebt und speichert, haben wir keinen Einfluss. Bitte informieren Sie sich in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.

Twitter Inc. hält sich an die Prinzipien des EU-US Privacy Shield-Abkommens, das den Schutz personenbezogener Daten, die aus den EU-Mitgliedstaaten in die USA übertragen, gewährleistet. Informationen zu den Teilnehmern des EU-US Privacy Shield finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/list.


2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung an die Drittanbieter Facebook, Instagram und Twitter ist Art. 6 lit. f DSGVO. Für die datenschutzkonforme Verarbeitung der übermittelten Daten ist der jeweilige Anbieter verantwortlich.


3. Zweck der Datenverarbeitung

Mit der Verwendung von Facebook, Instagram und Twitter verfolgen wir den Zweck und das berechtigte Interesse, unsere Angebote bekannter zu machen.

 

Nutzung von Plattformen für Video- und Audioaufnahmen

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Für das Abspielen von Audio- bzw. Videodateien auf unserer Website nutzen wir die Dienste von Youtube bzw. alternativ von Vimeo.


Youtube

Auf unserer Website finden Sie Video- bzw. Audio-Dateien vor, die auf der Plattform YouTube hinterlegt sind. Betreiberin von Youtube ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Die Video- bzw. Audiodateien sind jeweils auf einer eigenständigen Seite mit Hilfe der Plugins von YouTube eingebettet. Zu diesen Seiten gelangen Sie erst beim Anklicken eines entsprechend gekennzeichneten Platzhalters mit einem Verweis auf diese Datenschutzverordnung. So haben Sie die Möglichkeit, sich vorab zu informieren. Denn bereits durch das Aufrufen einer Seite mit einem Plugin von Youtube, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube sowie zu dem DoubleClick-Netzwerk hergestellt und Daten vermittelt.

Für das Einbetten nutzen wir die Domain www.youtube-nocookie.com. So wird das Setzen von Cookies verhindert, das normalerweise bei der Betätigung der Play-Taste erfolgt. Falls Sie zum Zeitpunkt des Abspielens einer solchen Video- oder Audiodatei als NutzerIn des Youtube-Kanals eingeloggt sind, kann diese Aktivität ihrem Nutzerprofil zugeordnet werden.

Wir haben keinerlei Einfluss auf den Inhalt und Umfang der Nutzung der von YouTube und dem DoubleClick-Netzwerk erhobenen und gespeicherten Daten. Über die Möglichkeiten, Ihre Privatsphäre bei der Nutzung von YouTube zu schützen, informieren Sie sich bitte unter https://policies.google.com/privacy.

Google LLC hält sich an die Prinzipien des EU-US Privacy Shield-Abkommens, das den Schutz personenbezogener Daten, die aus den EU-Mitgliedstaaten in die USA übertragen, gewährleistet. Informationen zu den Teilnehmern des EU-US Privacy Shield finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/list.


Vimeo

Alternativ zu Youtube nutzen wir für das Abspielen einiger Videos die Plattform Vimeo, die von Vimeo, Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011 betrieben wird. Die Videodateien sind jeweils auf einer eigenständigen Seite mit Hilfe der entsprechenden Plugins von Vimeo eingebettet. Zu diesen Seiten gelangen Sie erst beim Anklicken eines entsprechend gekennzeichneten Platzhalters mit einem Verweis auf diese Datenschutzverordnung.

Wir haben keinerlei Einfluss auf den Inhalt und Umfang der Nutzung der von Vimeo erhobenen und gespeicherten Daten und können lediglich über die uns bekannten Tatsachen informieren. Wenn Sie die Dienste von Vimeo nutzen, sammelt Vimeo Daten, unter anderem Ihre IP-Adresse sowie Informationen über Ihren Browser. Mehr darüber erfahren Sie hier: vimeo.com/privacy.

Wir nutzen die Möglichkeit des Vimeo-Players, den Parameter „Do Not Track“ im Einbettungscode einzustellen. Somit werden die Daten der Playback-Session nicht verfolgt und keine Cookies gesetzt. Informationen hierzu bekommen Sie hier: vimeo.zendesk.com/hc/en-us/articles/360001494447-Using-Player-Parameters 

Vimeo, Inc. hält sich an die Prinzipien des EU-US Privacy Shield-Abkommens, das den Schutz personenbezogener Daten, die aus den EU-Mitgliedstaaten in die USA übertragen, gewährleistet. Informationen zu den Teilnehmern des EU-US Privacy Shield finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/list.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung an die Drittanbieter Youtube und Vimeo ist Art. 6 lit. f DSGVO. Für die datenschutzkonforme Verarbeitung der übermittelten Daten ist der jeweilige Anbieter verantwortlich.


3. Zweck der Datenverarbeitung

Mit der Verwendung von Youtube und Vimeo verfolgen wir den Zweck und das berechtigte Interesse, unser Vermittlungsangebot durch das Einbeziehen von Video- und Audiomaterial zu bereichern.

Nutzung von Google Maps

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Unsere Website bindet Google Maps ein. Im Bereich „Ihr Besuch“ finden Sie eine Karte sowie direkte Links, die durch einen Verweis auf „Google Maps“ gekennzeichnet sind. Wenn Sie die Funktionen von Google Maps aktivieren, werden Ihre Daten, insbesondere die IP-Adresse Ihres Rechners, an Google übermittelt.

Über die Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google können Sie sich unter https://policies.google.com/privacy?hl=de informieren. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre Datenschutzeinstellungen zu überprüfen und anzupassen.


2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung an den Drittanbieter Google ist Art. 6 lit. f DSGVO. Für die datenschutzkonforme Verarbeitung der übermittelten Daten ist der jeweilige Anbieter verantwortlich.


3. Zweck der Datenverarbeitung

Mit der Verwendung von Google Maps verfolgen wir den Zweck und das berechtigte Interesse, Ihnen Informationen zur Lage, Wegbeschreibung und Parkgelegenheiten visuell zu vermitteln.

Links zu Seiten anderer Anbieter

Unsere Website enthält Verlinkungen zu Webauftritten anderer Anbieter, sogenannte externe Links. Wir haben keinen Einfluss auf deren Inhalt oder darauf ob und dass diese Anbieter die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Fotografieren bei Veranstaltungen

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Bei den öffentlichen Veranstaltungen des Kunstforums Ostdeutsche Galerie erstellen wir bzw. ein/e von uns beauftragte/r FotografInnen Foto- bzw. Videoaufnahmen. Auf diesen Aufnahmen können einzelne Personen erkennbar und identifizierbar sein.

Zu den öffentlichen Veranstaltungen gehören insbesondere Ausstellungseröffnungen, Führungen, Kunstpräsentationen im Rahmen der Reihe KOG-tail sowie weitere Veranstaltungen. Über das Erstellen von Foto- bzw. Filmmaterial werden die TeilnehmerInnen dieser Veranstaltungen durch Hinweisschilder informiert.

Porträtaufnahmen, Aufnahmen von gestellten Gruppen oder Kindern bzw. Jugendlichen, die jünger als 16 Jahre sind, erfolgen nur mit einer vorherigen schriftlichen Einwilligung seitens der Dargestellten oder der Personensorgeberechtigten.

Bei allen weiteren Aufnahmen erklären Sie sich durch die Teilnahme an den Veranstaltungen auch mit der Erstellung des Foto- bzw. Filmmaterials einverstanden. Das Material wird von uns verarbeitet, gespeichert und gegebenenfalls veröffentlicht.


2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für das Erstellen und Speichern von Foto- bzw. Filmmaterial, das bei Veranstaltungen des Kunstforums Ostdeutsche Galerie erstellt wird, ist die Interessensabwägung Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. e, Abs. 3 lit. b DSGVO, § 3 BDSG sowie § 23 Kunsturhebergesetz. Das KOG hat das berechtigte Interesse, seine Tätigkeit zu dokumentieren und zu bewerben.


3. Zweck der Datenverarbeitung

Das Foto- und Filmmaterial, das beiöffentlichen Veranstaltungen des Kunstforums Ostdeutsche Galerie entsteht, dient insbesondere der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Museums. Ausgewählte Aufnahmen können auf folgende Weise veröffentlicht werden:

  1. Website des KOG
  2. Facebook- bzw. Instagram-Seite des KOG
  3. Print-Produkte des KOG
  4. als Pressebilder im Rahmen der Berichterstattung in diversen Medien

Ferner dient das Foto- bzw. Filmmaterial zur internen Dokumentation im Veranstaltungsarchiv des KOG.
 

4. Dauer der Speicherung

Das Foto- bzw. Filmmaterial wird für die Zwecke der Bewerbung und Dokumentation vorbehaltlich eines Widerrufs der Einwilligung des/der Betroffenen auf unbestimmte Zeit gespeichert. Beim Material, das im Internet veröffentlicht wird, haben wir keinen weiteren Einfluss auf die Dauer der Speicherung.

Bei Aufnahmen, die digital im Internet veröffentlicht werden, ist es trotz aller technischen Vorkehrungen nicht ausgeschlossen, dass das Material weiterverwendet oder an andere Personen weitergeben wird.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben die Möglichkeit, bei der Teilnahme an einer Veranstaltung der Erstellung von Foto- bzw. Filmmaterial zu widersprechen. Dazu können Sie sich an die Datenschutzbeauftragte oder an die Mitarbeiterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wenden.

Die durch Ihre Teilnahme an den öffentlichen Veranstaltungen erteilte Einwilligung zur Verarbeitung, Speicherung und eventueller Veröffentlichung von Foto- bzw. Filmmaterial können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte schicken Sie uns dazu eine E-Mail. Sind die Aufnahmen im Internet verfügbar, erfolgt die Entfernung, soweit dies dem Museum möglich ist.

Bewerbungsverfahren

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei dem Eingang von Bewerbungen verarbeiten wir personenbezogene Daten von BewerberInnen. Die Verarbeitung kann auch auf digitalem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere der Fall, wenn ein/e BewerberIn entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem digitalen Wege, beispielsweise per E-Mail, übermittelt. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen.

Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns erklären sich die BewerberInnen mit der Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und Umfang einverstanden. Dies gilt sowohl für Bewerbungen auf Stellenausschreibungen als auch für Initiativbewerbungen.


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 2 BayDSG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie § 26 BDSG (Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses).

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z. B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).


3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung dient dem Zweck der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Kommt es zu einem Beschäftigungsverhältnis mit einem/einer BewerberIn, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.


4. Dauer der Speicherung

Kommt es zu keinem Beschäftigungsverhältnis, weil eine Bewerbung zurückgezogen oder eine Absageentscheidung mitgeteilt wurde, so werden die Bewerbungsunterlagen nach den einschlägigen Vorschriften gelöscht bzw. vernichtet. Die Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) genügen können.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Bearbeitung Ihres Anliegens nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Bewerbung gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht bzw. vernichtet.

Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie betroffene Person i. S. d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:


1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet werden.
Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die EmpfängerInnen bzw. die Kategorien von EmpfängerInnen, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden; Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.


2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.


3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o. g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.


4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich.
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen EmpfängerInnen, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber das Recht zu, über diese EmpfängerInnen unterrichtet zu werden.


6. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.


7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet die beschwerdeführende Person über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Sie haben Fragen? Die Datenschutzbeauftragte des Kunstforums Ostdeutsche Galerie erreichen Sie unter: datenschutz@kog-regensburg.de.

Letzte Änderung: 14.07.2020

Mit freundlicher Unterstützung von

  Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
  Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
  Stadt Regensburg
Kulturpartner
  Kulturpartner Bayern 2