Ausblick

Ewa Partum Ost-West Schatten, 1984/2020 Fine Art Inkjet Premium/Hahnemühle FineArt Pearl, gerahmt hinter Museumsglas © Ewa Partum / VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Ewa Partum. Lovis-Corinth-Preis 2024
17.5.– 8.9.2024

Der Lovis-Corinth-Preis 2024 geht an die polnische Konzept- und Performancekünstlerin Ewa Partum. Ihr künstlerischer Beitrag ist wegweisend sowohl für die Konzeptkunst als auch für die feministische Kunst. Trotz Zensur im sozialistischen Polen setzte sie sich mit ihren Performances und Aktionen seit den 1960er Jahren für die Stimme der Frau in der Öffentlichkeit und insbesondere für die Gleichberechtigung weiblicher Künstlerinnen ein. In ihrem konzeptuellen Ansatz bezog sie Experimente mit Texten ein, sowie Film und Fotografie. Insbesondere nach 1983, als sie nach Deutschland emigrierte, erweiterte sie ihren Wirkungskreis auf den gesamteuropäischen Raum. Das KOG ist das erste Museum in Deutschland, das Partums Schaffen eine Einzelausstellung widmet.

Friedrich Feigl Porträt Franz Kafka, 1940 Öl auf Leinwand Kunstforum Ostdeutsche Galerie / Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland © Friedrich Feigl/Rechtsnachfolger Foto: Wolfram Schmidt Fotografie

Illustrationen zu Franz Kafka
12.10.2024 – 12.1.2025

Die Ausstellung nähert sich im Jahr von Kafkas 100. Todestag seinen Texten anhand von künstlerischen Darstellungen. Die Bestände der Grafischen Sammlung des Kunstforums Ostdeutsche Galerie bieten hier eine reiche Auswahl an Beispielen. Szenen etwa aus den Werken „Der Proceß“, „Die Verwandlung“ oder „In der Strafkolonie“ finden sich hier in unterschiedlichen künstlerischen Interpretationen wieder.

Mit freundlicher Unterstützung von