Paweł Althamer

Lovis Corinth Prize 2022

June 3 - September 11, 2022

With this exhibition the Kunstforum Ostdeutsche Galerie is honoring Paweł Althamer on the occasion of the awarding of the Lovis Corinth Prize 2022. The Polish artist has fascinated an international public with works that expand the traditional concept of art. Both his participatory performances and installations and his sculpture focus on the human being. Social initiatives fundamentally shape his artistic program.

This exhibition at the Kunstforum Ostdeutsche Galerie offers a look at Althamer’s previous projects as well as current works, in which the collaborative aspect of his work is central. The works shown are from, among other places, Polish and German museums as well as private collections.

The highlights of the exhibition include Althamer’s selfportrait MAMA III (2016), the sculpture #blackprotest (2016), and a very recent, very private work. In the form of a dollhouse Althamer assimilates personal subjects by drawing parallels to his biography.

The exhibition project will be accompanied by a catalogue in German and English that includes an interview with Paweł Althamer and a text by a proven connoisseur of his oeuvre: Karol Sienkiewicz of Warsaw.

The exhibition is being organized in cooperation with neugerriemschneider, Berlin.

Guided tours in English

The program takes place in German.  We also offer bookable tours in English

Program

Thu. 7.7.
18:00 - 20:00

Experimentelles Selbstporträt

Workshop für Erwachsene mit Tanja Riebel M.A., Museumspädagogin

WorkshopSpecial exhibition

Für Paweł Althamer steht der künstlerische Prozess im engen Zusammenhang mit Selbstanalyse und Selbsterkenntnis. Rund die Hälfte der 40 ausgestellten Werke in der Ausstellung "Paweł Althamer. Lovis-Corinth-Preis 2022" sind Selbstporträts. Wir lassen uns von dem Künstler inspirieren und entwickeln unsere eigenen Portraits. Ein Porträt muss allerdings nicht immer ein Gesicht sein. Malerisch, grafisch oder auch mit Collage nähern wir uns spielerisch neuen Bildlösungen an. Gerne können Sie zu dem Workshop ausgedruckte Porträtfotos als Vorlage oder zum Weiterverarbeiten mitbringen.


Workshopinfo

Experimentelles Selbstporträt. Workshop für Erwachsene

mit Tanja Riebel M.A., Museumspädagogin

Experimentelle Zeichentechniken, Collage, Malerei

25 Euro zzgl. Material

Sun. 10.7.
15:00 - 16:00

Paweł Althamer. Lovis Corinth Preis 2022

Führung mit Martina Höhme M.A., Kunsthistorikerin

TourSpecial exhibition

3 Euro + Eintritt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Paweł Althamer ist Träger des Lovis-Corinth-Preises 2022. Der polnische Künstler fasziniert international mit Werken, die den herkömmlichen Kunstbegriff erweitern. Sowohl bei seinen partizipativen Performances und Installationen als auch in seinen Skulpturen steht der Mensch im Mittelpunkt. Immer wieder beschäftigt er sich mit seinem Selbstporträt entweder in einer figürlichen oder in einer performativen Arbeit. Soziales Engagement macht Althamer zu einem wesentlichen Aspekt seines künstlerischen Programms.

Wed. 13.7.
13:00 - 13:30

Paweł Althamer. Lovis-Corinth-Preis 2022

Mittagspause im Museum mit Dr. Agnes Tieze, Direktorin

TourSpecial exhibition

Dauer: 30 Min
Teilnahme kostenlos, Eintritt 6 Euro / 4 Euro ermäßigt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Paweł Althamer ist Träger des Lovis-Corinth-Preises 2022. Der polnische Künstler fasziniert international mit Werken, die den herkömmlichen Kunstbegriff erweitern. Sowohl bei seinen partizipativen Performances und Installationen als auch in seinen Skulpturen steht der Mensch im Mittelpunkt. Immer wieder beschäftigt er sich mit seinem Selbstporträt entweder in einer figürlichen oder in einer performativen Arbeit. Soziales Engagement macht Althamer zu einem wesentlichen Aspekt seines künstlerischen Programms.

Sat. 16.7.
10:30 - 16:30

Wenn ich ein Tier wäre...

Werkstatt für Groß und Klein

WorkshopSpecial exhibitionchildren and adults

Paweł Althamer ist vor allem Bildhauer, der gerne lebensgroße Figuren baut. Oft sind es Selbstporträts. Ähnlich wie der Künstler wollen wir Gipsmasken vom eigenen Gesicht gestalten. Das geht am besten in Zweier-Teams, mit Gipsbinden ist es schnell gemacht. Seinen Gesichtsabdruck kann dann jeder nach dem Austrocknen wie er möchte weitergestalten und sich z.B. in ein Tier verwandeln! Auch diese Idee kommt von Paweł Althamer. In der Ausstellung gibt es eine lustige Zeichnung: Er ist zeigt sich hier doppelköpfig – auf der einen Seite sein Gesicht, auf der anderen der Umriss einer Ziege.


Workshopinfo

Wenn ich ein Tier wäre... . Werkstatt für Groß und Klein

mit Isabell Stein M.A. und Karla Volpert, Diplompädagogin, Museumspädagoginnen
ab 6 Jahren bis 99 Jahre, max. 15 Personen

Modellieren mit Gipsbinden, Draht, Papier, Malen mit Acrylfarbe

Kinder 40 Euro, Geschwisterermäßigung 6 Euro; Erwachsene 60 Euro
Familienermäßigung (zwei Personen 6 Euro, drei Personen 12 Euro, vier Personen 18 Euro)

Anmeldung über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Sun. 17.7.
15:00 - 16:00

Paweł Althamer. Lovis Corinth Preis 2022

Führung mit Katharina Lidl M.A., Kunsthistorikerin

TourSpecial exhibition

3 Euro + Eintritt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Paweł Althamer ist Träger des Lovis-Corinth-Preises 2022. Der polnische Künstler fasziniert international mit Werken, die den herkömmlichen Kunstbegriff erweitern. Sowohl bei seinen partizipativen Performances und Installationen als auch in seinen Skulpturen steht der Mensch im Mittelpunkt. Immer wieder beschäftigt er sich mit seinem Selbstporträt entweder in einer figürlichen oder in einer performativen Arbeit. Soziales Engagement macht Althamer zu einem wesentlichen Aspekt seines künstlerischen Programms.

Wed. 20.7.
13:00 - 13:30

Käthe Kollwitz. Bilder der Empathie

Mittagspause im Museum mit Dr. Sebastian Schmidt, Sammlungsleiter Grafik, Kurator

TourSpecial exhibition

Teilnahme kostenlos, Eintritt 6 Euro / 4 Euro ermäßigt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Käthe Kollwitz (Königsberg 1867–1945 Moritzburg) schuf sowohl als Grafikerin wie auch ab 1909 als Bildhauerin herausragende Beiträge zur Kunst ihrer Zeit. Durch den Verlust ihres Sohnes Peter wurde sie selbst als Mutter von einem schweren Schicksalsschlag getroffen: Dieser starb 1914 im Alter von 18 Jahren als Kriegsfreiwilliger im Ersten Weltkrieg. Auch vor diesem Hintergrund setzte sie sich intensiv mit ernsten und sozial engagierten Themen schöpferisch auseinander.

Bis heute liefern Kollwitz’ zeitlose Bilder der Empathie einen mahnenden Kommentar von trauriger Brisanz. Die Kabinettausstellung präsentiert dazu eine Auswahl an Werken aus den Beständen des Kunstforums Ostdeutsche Galerie. In der Schausammlung im Obergeschoss finden Sie weitere Arbeiten von Käthe Kollwitz, darunter die Plastik Pietà (Mutter mit totem Sohn).

 

Thu. 21.7.
18:30 - 19:00

Käthe Kollwitz. Bilder der Empathie

Kurzführung mit Dr. Verena Hein, Sammlungsleiterin Gemälde/Skulptur, Kuratorin

TourSpecial exhibition

2 Euro + Eintritt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Käthe Kollwitz (Königsberg 1867–1945 Moritzburg) schuf sowohl als Grafikerin wie auch ab 1909 als Bildhauerin herausragende Beiträge zur Kunst ihrer Zeit. Durch den Verlust ihres Sohnes Peter wurde sie selbst als Mutter von einem schweren Schicksalsschlag getroffen: Dieser starb 1914 im Alter von 18 Jahren als Kriegsfreiwilliger im Ersten Weltkrieg. Auch vor diesem Hintergrund setzte sie sich intensiv mit ernsten und sozial engagierten Themen schöpferisch auseinander.

Bis heute liefern Kollwitz’ zeitlose Bilder der Empathie einen mahnenden Kommentar von trauriger Brisanz. Die Kabinettausstellung präsentiert dazu eine Auswahl an Werken aus den Beständen des Kunstforums Ostdeutsche Galerie. In der Schausammlung im Obergeschoss finden Sie weitere Arbeiten von Käthe Kollwitz, darunter die Plastik Pietà (Mutter mit totem Sohn).

Sun. 24.7.
15:00 - 16:00

Paweł Althamer. Lovis Corinth Preis 2022

Führung mit Ann-Catherine Weise B.A., Kunsthistorikerin

TourSpecial exhibition

3 Euro + Eintritt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Paweł Althamer ist Träger des Lovis-Corinth-Preises 2022. Der polnische fasziniert international mit Werken, die den herkömmlichen Kunstbegriff erweitern. Sowohl bei seinen partizipativen Performances und Installationen als auch in seinen Skulpturen steht der Mensch im Mittelpunkt. Immer wieder beschäftigt er sich mit seinem Selbstporträt entweder in einer figürlichen oder in einer performativen Arbeit. Soziales Engagement macht Althamer zu einem wesentlichen Aspekt seines künstlerischen Programms.

Wed. 27.7.
13:00 - 13:30

Paweł Althamer. Lovis-Corinth-Preis 2022

Mittagspause im Museum mit Dr. Agnes Tieze, Direktorin

TourSpecial exhibition

Dauer: 30 Min
Teilnahme kostenlos, Eintritt 6 Euro / 4 Euro ermäßigt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Paweł Althamer ist Träger des Lovis-Corinth-Preises 2022. Der polnische Künstler fasziniert international mit Werken, die den herkömmlichen Kunstbegriff erweitern. Sowohl bei seinen partizipativen Performances und Installationen als auch in seinen Skulpturen steht der Mensch im Mittelpunkt. Immer wieder beschäftigt er sich mit seinem Selbstporträt entweder in einer figürlichen oder in einer performativen Arbeit. Soziales Engagement macht Althamer zu einem wesentlichen Aspekt seines künstlerischen Programms.

Thu. 28.7.
18:00 - 20:00

Drawing in Progress – Experiment-Event

Offene Werkstatt mit Tanja Riebel M.A., Museumspädagogin

WorkshopSpecial exhibition

Lust einfach mal drauf los zu Zeichnen, Malen, mit Farben zu experimentieren? Unsere offene Werkstatt ist der beste Ort hierfür. Bei schönem Wetter verlagern wir das Atelier ins Freie auf den Museumsvorplatz.

Das Machen, das kreative Schaffen steht im Vordergrund. In diesem Punkt wollen wir uns von dem Künstler Paweł Althamer inspirieren lassen –  für ihn ist der Entstehungsprozess genauso wichtig, wie das Kunstwerk. Es wird ein paar Anregungen und witzige Inspirationsaufgaben geben. Diese kann jeder für sich lösen oder auch gemeinsam mit anderen. Bedienen kann man sich dabei aus einem Angebot an verschiedenstem Material. An der kleinen Getränkebar kann man sich zu günstigen Preisen erfrischen.
 


Workshopinfo

Drawing in Progress – Experiment-Event
Offene Werkstatt

mit Tanja Riebel M.A., Museumspädagogin

für Jugendliche ab 14 Jahren, junge Erwachsene und Junggebliebene

regulär 20 Euro, Studierende 12 Euro, SchülerInnen 7 Euro

Anmeldung über den Anmeldebutton oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Sun. 7.8.
15:00 - 16:00

Paweł Althamer. Lovis Corinth Preis 2022

Führung mit Martina Höhme M.A., Kunsthistorikerin

TourSpecial exhibition

3 Euro + Eintritt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Paweł Althamer ist Träger des Lovis-Corinth-Preises 2022. Der polnische Künstler fasziniert international mit Werken, die den herkömmlichen Kunstbegriff erweitern. Sowohl bei seinen partizipativen Performances und Installationen als auch in seinen Skulpturen steht der Mensch im Mittelpunkt. Immer wieder beschäftigt er sich mit seinem Selbstporträt entweder in einer figürlichen oder in einer performativen Arbeit. Soziales Engagement macht Althamer zu einem wesentlichen Aspekt seines künstlerischen Programms.

Sun. 21.8.
15:00 - 16:00

Paweł Althamer. Lovis Corinth Preis 2022

Führung mit Katharina Lidl M.A., Kunsthistorikerin

TourSpecial exhibition

3 Euro + Eintritt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Paweł Althamer ist Träger des Lovis-Corinth-Preises 2022. Der polnische Künstler fasziniert international mit Werken, die den herkömmlichen Kunstbegriff erweitern. Sowohl bei seinen partizipativen Performances und Installationen als auch in seinen Skulpturen steht der Mensch im Mittelpunkt. Immer wieder beschäftigt er sich mit seinem Selbstporträt entweder in einer figürlichen oder in einer performativen Arbeit. Soziales Engagement macht Althamer zu einem wesentlichen Aspekt seines künstlerischen Programms.

Sun. 28.8.
15:00 - 16:00

Paweł Althamer. Lovis Corinth Preis 2022

Führung mit Ann-Catherine Weise B.A., Kunsthistorikerin

TourSpecial exhibition

3 Euro + Eintritt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Paweł Althamer ist Träger des Lovis-Corinth-Preises 2022. Der polnische fasziniert international mit Werken, die den herkömmlichen Kunstbegriff erweitern. Sowohl bei seinen partizipativen Performances und Installationen als auch in seinen Skulpturen steht der Mensch im Mittelpunkt. Immer wieder beschäftigt er sich mit seinem Selbstporträt entweder in einer figürlichen oder in einer performativen Arbeit. Soziales Engagement macht Althamer zu einem wesentlichen Aspekt seines künstlerischen Programms.

Mit freundlicher Unterstützung von