Werke

Geteilt, Objekt von Ben Muthofer aus dem Jahr 1981

Ben Muthofer

Geteilt

Datierung
1981
Material & Technik
Aluminium, weiß lackiert; am Betonsockel verschraubt
Maße
800 x 60 x 40 cm
Eigentümer
Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg
Copyright
© VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Fotograf
© Wolfram Schmidt Fotografie
ausgestellt

Über das Werk

Bei dieser größten Skulptur im Park lohnt es sich, erst einmal einige Meter Abstand zu nehmen, um sie komplett ins Auge fassen zu können. Mit papierener Leichtigkeit ragt die Stele von Ben Muthofer acht Meter hoch in den Himmel. Im Wesentlichen besteht sie aus Dreiecken, die sehr überstreckt und spitz sind. Erst wenn man näher tritt, entdeckt man die dicken Metallplatten unter dem weißen Lack. Mit einem technisch aufwändigen Verfahren wurde das Material gefaltet. Die Vorlage hat der Künstler vorab in Zeichnungen angelegt. In der Tradition des Konstruktivismus fügte er klare, geometrische Formen zusammen, wobei er bestimmten logisch mathematischen Gesetzmäßigkeiten folgte. Drehung und Spiegelung kommen zum Einsatz, genauso wie Symmetrie und Variation.
Wenn Sie sich nun umsehen, werden Sie weitere solche Faltplastiken entdecken – nämlich zu ihrer Rechten und zu Ihrer Linken Richtung Museum. Hier an der großen Stele befinden Sie sich an der Spitze eines virtuellen Dreiecks, das die drei Plastiken bilden. Das Dreieck – Ben Muthofers Hauptmotiv – kehrt hier wieder.

Geteilt

Mit freundlicher Unterstützung von

  Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
  Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
  Stadt Regensburg
Kulturpartner
  Kulturpartner Bayern 2