Schaufenster 8

Mystisches Prag. Hugo Steiner-Prag und "Der Golem"

22. Mai bis 17. August 2014

Mit den Wechselausstellungen aus der Reihe SCHAUFENSTER präsentierte sich die Grafische Sammlung im KOG zwischen Dezember 2011 und Dezember 2014 in einem eigenen Raum. Neben einzelnen künstlerischen Positionen wurden thematische Querschnitte und grafische Drucktechniken vorgestellt. Das SCHAUFENSTER 8 widmete sich Gustav Meyrinks Prag-Roman »Der Golem« von 1913/14. Das Buch gehört zu den wichtigsten literarischen Beiträgen, die das Bild der sagenumwobenen Stadt aufgriffen und prägten.

Davon angeregt schuf Hugo Steiner-Prag (Prag/Österreich-Ungarn 1880–1945 Moritzburg bei Dresden) im Jahr 1916 eine 25-teilige Lithografie-Serie, in der er die düster-unheimliche Atmosphäre des alten Prag wiederaufleben lässt. Die Ausstellung präsentierte ein besonderes Exemplar dieser Mappe: Zu den Motiven hat Meyrink jeweils handschriftlich die dazugehörigen Textstellen notiert. Für die Präsentation konnten die Orte des Judenviertels, die Steiner-Prag als Vorlagen für die Lithografien dienten, anhand von Fotografien bestimmt werden.

Die Erscheinung des Golem, Druckgrafik von Hugo Steiner-Prag aus dem Jahr 1916, Illustration zum Roman "Der Golem. Prager Phantasien" von Gustav Meyrink
Hugo Steiner-Prag, Der Golem, Blatt 2 der Illustrationen zu "Der Golem. Prager Phantasien" von Gustav Meyrink, 1916

Mit freundlicher Unterstützung von

  Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
  Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
  Stadt Regensburg
Kulturpartner
  Kulturpartner Bayern 2